Startseite.gif

Europäische Gymkana Meisterschaften In Sirmione (Italien)

Am Sonntag, den 2. März 2014 fanden in Sirmione die europäischen Gymkana- Meisterschaften statt. Wir reisten am Samstag leider bei Regenwetter und 5°C an. Das deutsche Team bestehend aus Uwe Bödicker, Vespa Präsident von Deutschland mit seiner Frau Sigrid, die sich als persönliche Pressereferentin und Fotografin verdient machte. Außerdem die zwei besten Geschicklichkeitsfahrer aus Deutschland, Peter und Adolf Graf, die aus Kaiserslautern anreisten. Große Beteiligung auch vom Vespa Oldtimer Freunde Club München. Robin Davy überredete Andrea Volgger, Michael Schmidt und Florian Schmid zur Teilnahme an der Gymkana. Robin gab allen dreien für 2h Privatunterricht. Ein bisschen mehr wäre wohl besser gewesen :-) Zu absolvieren waren jeweils zwei Läufe von einem italienischen und einem deutschen Parcours. Die italienischen Fahrer flogen fast durch ihren, während sie im deutschen sehr viel vorsichtiger fuhren. Umgekehrt auch beim deutschen Team. Die Wertung war doch sehr unterschiedlich. Während ein Fehler im italienischen Lauf mit 2 Sekunden bestraft wurde, waren es im deutschen Lauf gleich 15 Sekunden und somit war man schon bei einem Fehler unter ferner Liefen. Daher nutzten die Italiener die Mittagspause zum Üben. Sie bohrten ein Loch in einen Tisch, benutzten einen Zylinder als Ständer und einen abgebrochenen Besenstiel.
Uwe hatte leider einen schlechten Start, zeigte sein Können jedoch im 2. Lauf mit einer fehlerfreien Runde, die ihm den 2.Platz im Teambereich einbrachte. Robin schaffte am Vormittag einen fehlerfreien Lauf, nachmittags mit einem Fehler und erreichte somit den 3.Platz in der Teamwertung. Florian hat sich für das 1. Mal in einem Geschicklichkeitsturnier mit nur zwei Fehlern wacker geschlagen. Michael hatte nicht ganz so viel Glück, will aber auf jeden Fall nächstes Jahr wieder mit dabei sein und übt schon fleißig.
Andrea hat den 3. Platz bei den Damen erreicht. Peter Graf überzeugt mit einem hervorragenden 7. Platz in der Kombinationswertung bei über 70 Teilnehmern. Bravo! Der Gewinner des Tages, natürlich ein Italiener, war ein 16jähriger aus Südtirol, der noch nicht mal einen Führerschein besitzt! Früh übt sich! Fairness und Freundschaft waren immer im Vordergrund.
Nach der Siegerehrung, die Preise wurden von Marco Manzoli, Secretary of the Vespa World Club Piaggio, überreicht, fuhr das Münchener Team wieder nachhause. Wir bedanken und ganz herzlich bei Benito und dem VC Sirmione für ihre Gastfreundschaft und Leihgabe eines Rollers fürs Rennen!
Auch wenn das Wetter nicht so sonnig war, wie man es aus Italien gewohnt ist, hatten wir doch einen Riesenspaß an diesem Wochenende und freuen uns schon auf eine Revanche in Deutschland!
Zu diesem Anlass gab es auch eine wunderschöne Souvenierplakette mit einem Gymkanamotiv, die man über den VCVD noch ergattern kann.

Robin & Andrea

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>