Liebe Freunde,

Hier findet sich der Bereich der Akrobatik-Gruppe der VOFM. Jetzt mag manch uneingeweihter Leser fragen, was das genau ist “Vespa-Akrobatik”.

P1010422

Vespa-Akrobatik ist eine in den Fünziger Jahren gezeigt Kunstform. Sie beinhaltet waghalsige Kunststücke auf einer oder mehreren Vesparollern. Freilich würde man heute “Stuntshow” dazu sagen, aber dieser Begriff ist hier fehl am Platze, da man mit einer Stuntshow eine spektakuläre, schnelle, auf die Spitze des möglichen getriebene Vorführung gemeint wäre. Das alles ist Vespa Akrobatik nicht:

Sie besticht durch die Langsamkeit, die klaren Figuren, die Faszination was mit 50 Jahre alten Rollern noch alles möglich ist.

Wie auf dem Bild zu sehen, gilt es in dieser Disziplin möglichst viele Menschen mit Vespas in ästhetisch ansprechender Weise zu transportieren. Kunst sozusagen.

Mit der Zeit begann man sich zu besinnen, welche Möglichkeiten und welches Potential in dieser Darbietung stecken, während die Akrobatik-Show mit der Zeit zu einer professionellen Veranstaltung geworden ist. Sie zieht den ganzen Hintergrund einer Oldtimer-Stunt-Show nach sich, wie Fahrzeugaufbereitung, Fahrzeugservice, Oragnisation, Kostüme, Übungseinheiten und Pressearbeit.
Wir fahren ausschließlich Kunststücke, die es in den Fünfzigern schon gab. Unsere Vorbilder sind die “Alten”, die dies erfunden und bis zur Perfektion geübt haben. Das Akrobatik Team versucht ständig historische Bilder auszugraben, um Anregungen für neue “alte” Figuren zu finden.

Unser ganz spezieller Anspruch ist, alle Figuren auf “handelsüblichen” Maschinen zu fahren. Im Gegensatz zu unseren Vorgängern vom Thamse-Valley-Vespa-Club und dem Werks-Akrobatik-Team von Piaggio, die Maschinen fuhren, die spezielle Gepäckträger und Kotflügel extra angefertigt hatten, sind unsere Roller so wie man sie vor 50 Jahren im Laden kaufen konnte.

Viel Spass beim Lesen.