Fahrzeuge.png

GS 150

2002 bemerkte ich nach dem Verkauf meiner restaurierten GS150, das eine Vespa Sammlung ohne GS150 irgendwie nicht komplett ist. Robin meinte, das er 2 abgeben möchte. Eine GS2 und diese GS150. Beide zum Restaurieren. Ich entschied mich für die Billigere zu 1800,-DM. Die Vespa stammte aus einem Speicher im Aostatal, wo sie die letzten Jahre unberührt abgestellt war. Sie war allerdings komplett mit schwarzen Lackspritzern überzogen, was nach unserer Ansicht eine Neulackierung notwendig machte.

In meiner Garage bemerkte ich, das sich die Lacktropfen mit den Fingernägeln abkratzen liessen, ohne den Orginallack zu beschädigen.

Das war mir zu mühsam, doch ein befreundeter Student brauchte dringend Ersatzteile für seine alte Vespa und da er gerade etwas wenig Buget hatte… er entfernte innerhalb 3 Tagen die Lackspritzer und polierte die Vespa GS 150. Die Rückkaufangebote unseres Vespa-Club-Präsidenten erfolgen in regelmäßigen Abständen…

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>